[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 23 Artikel in dieser Kategorie

Tunika "Marisa" V 8050

Art.Nr.:
V 8050
Lieferzeit:
ca. 1-2 Tage ca. 1-2 Tage (Ausland abweichend)
8,90 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Papierschnittmuster für Sommer- und Winter-Tunika "Marisa" V 8050

Für Anfänger geeignet

Tunika
"Marisa"  ist eine wunderbare Begleiterin für das ganze Jahr.

Im Sommer lassen sich hierfür bedruckte Jerseystoffe effektvoll miteinander kombinieren. Das bequeme Lieblingsteil wird solo als Kleid getragen oder ganz lässig zur Jeans und Leggings kombiniert.

Für die kalte Jahreszeit wird "Marisa" aus warmen Woll- oder Walkstoffen gearbeitet. Sie kann entweder schlicht oder mit zusätzlichen Details, wie dem angesetzter Saumstreifen und farbig abgesetzten Ärmeleinsätzen genäht werden. Ausgefallene Stoffe kommen mit der einfachen Variante am besten zur Geltung. Bei dickem Material kann man den Abnähen auch mal weglassen.



Größen: 34 - 44


© Copyright- Miou Miou Schnittmuster- alle Rechte vorbehalten

Das Kopieren und die Weitergabe der Anleitung bzw. des Schnittmusters sowie die Massenproduktion ist NICHT gestattet!

Für Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

 




 

Nur dehnbare Stoffe verwenden z.B. Jersey- oder Strickstoffe. Die Modelle lassen sich hervorragend sowohl aus sehr dünnen Jerseystoffen, als auch aus dickeren Strickstoffen nähen!

Tipp:  Bei allen Jerseystoffen oder anderen dünneneren Materialien sollten Sie die Abnäher auf jeden Fall einnähen, um der Tunika die nötige Passform zu geben. Wenn Sie aber sehr dicke, voluminöse Wollstoffe verwenden, können Sie den Abnäher gegebenenfalls weglassen.


Tunika in leichter A- Form mit formgebenden Abnähern, hüftumschmeichelnd.

Los geht es mit dem Zuschnitt:







Alle zugeschnittenen Teile auf einen Blick.....


Tipp zum Abnäher:
Bei allen Jerseystoffen oder anderen dünneren (dehnbaren) Materialien sollten Sie die Abnäher auf jeden Fall einnähen, um der Tunika die nötige Passform zu geben. Wenn Sie aber sehr dicke, voluminöse Wollstoffe verwenden, können Sie den Abnäher gegebenenfalls weglassen. Statt dessen wird dann die Seitennaht in Taillenhöhe etwas enger genäht. Aber bitte vorher abstecken und anprobieren!

Bei dicken Wollstoffen:
Hier wird der Abnäher am besten mit einem Reihfaden übertragen.



Abnäher nähen:
Nach den Abpausen des Schnittes, den Abnäher innen herausschneiden und mit einem speziellen Markierstift innen an der Kante entlang den Abnäher nachzeichnen.






Anschließend den Abnäher stecken und evt. mit einem Reihfaden fixieren.






Achtung: beim Stecken immer die Rückseite kontrollieren!



Den Annäher nähen...hierbei aber niemals den Anfang und das Ende des Abnähers mit Rückwärtsstichen sichern, sondern die Fadenenden vor und nach dem Nähen lang herausziehen und anschließen die Fadenenden verknoten. So wird der Abnäher schön glatt und kräuselt sich nicht am Anfang und Ende.


So sieht es fertig aus.



Jeweils den vorderen und hinterern Saumstreifen an Vorder- und Rückenteil nähen. Die Nahtzugabe nach oben bügeln.



Den Saum anzeichen (fertige Breite 3 cm): Hierfür im Abstand von 6 cm eine gestrichelte Linie anzeichen...



... und die untere Kante genau bis zur gestrichelten Linie legen und bügeln.


So sieht es fertig aus:



Schulter- und Seitennaht schließen.



Die Nahtzugaben von rechts zum Vorderteil hin bügeln.



Die Kante zum unteren Saumstreifen rundherum knappkantig absteppen.






Den vorgebügelten Saum rundherum feststecken...


... und knappkantig von links feststeppen.



Sieht doch schon richtig gut aus...



Um den vorderen Einsatz perfekt einsetzen zu können, bitte wie folgt vorbereiten: Vordere und hintere Mitte an Vorder- und Rückenteil mit einem Knips oder einer Stecknadel markieren....



... diese Markierung genau übereinander legen und so noch einmal (rechts und links) die Hälfte des Ausschnittumfangs ermitteln und auch mit einer Stecknadel markieren.  Der Ausschnittbereich ist jetzt genau in 4 Viertel geteilt.






Die Schulternähte der Einsatzteile schließen und auch hier die äußere Kante (die wird ja später als erstes angenäht!) in genau vier Viertel einteilen: erst vordere und hintere Mitte markieren. Diese Markierung übereinander legen und seitlich die Halbierungspunkte ebenfalls markieren.



Nun erst die (geviertelten) Markierungspunkte von Oberteil und Einsatzteil übereinander stecken....






... und dann erst den Rest feststecken... das müsste jetzt perfekt passen!






Einsatzteil feststeppen, wenden und die Nahtzugabe vorsichtig zum Oberteil hin bügeln. Evt. absteppen.


Bündchen zuschneiden: Siehe unter "Nach Maß zuschneiden".






Ärmel- und Ausschnittbündchen zum Ring schließen, doppelt legen und feststecken.
Bündchen vorbereiten: Das Ärmelbündchen auf der Hälfte mit einer Nadel markieren. Die Bündchennaht liegt später beim Annähen auf der Seitennaht des Oberteils und der markierte Punkt auf der Schulternaht.
Den Ausschnitt des Oberteils und das Ausschnittbündchen in genau vier Viertel aufteilen.






Das Ärmelbündchen erst an den markierten Stellen übereinander stecken, dann den Rest leicht gedehnt feststecken und annähen.






Beim Ausschnittbündchen genauso vorgehen. Zum Schluss die Bündchen nach innen bügeln und absteppen.



Fertig ist eine traumhaft schöne Tunika "Marisa"... viel Spaß beim Nacharbeiten!
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

"Alles-bleibt-warm-Mütze" V 9060

"Alles-bleibt-warm-Mütze" V...

7,70 EUR
Longshirt/Tunika "Manou" V 8040

Longshirt/Tunika "Manou" V...

8,90 EUR
Damenschnitt "Julina" V 8070

Damenschnitt "Julina" V 8070

8,90 EUR
Shirt/ Kapuzenjacke "Valentina" V 1085

Shirt/ Kapuzenjacke...

8,90 EUR