[<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 5 Artikel in dieser Kategorie

Tasche "Melissa" V 7040

Art.Nr.:
V 7040
Lieferzeit:
ca. 1-2 Tage ca. 1-2 Tage (Ausland abweichend)
6,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Mit Tasche "Melissa" V 7050 muss man einfach in "Serie" gehen... egal, ob niedlich mit Pünktchen und Karo- Rüsche oder edel mit großem, floralen Muster und hipper Bommelborte... "Melissa" ist für alle Stoffe und jede Gelegenheiten die perfekte Wahl!
Innen kann eine Reißverschlusstasche eingenäht werden. Viel Spaß beim Nähen!

 

Größe der Tasche: ca. 43 cm x 38 cm










 Zugeschnittene Teile: Oberstoff und Futter



Volumenvlies H 640 laut Angaben (Siehe Aufdruck Vlieseline!) auf die oberen, unteren Taschenteile und den Taschenboden bügeln.
Für einen besseren „Stand“ der Tasche den Taschenboden 2x aus
„Schabrackeneinlage“ S 320 (ohne Nahtzugabe!) zuschneiden und beide Teile übereinander feststeppen.






Je ein Taschenoberteil an ein Unterteil nähen und absteppen.
Tipp: Es sieht toll aus, wenn Sie die Kante anschließend mit einer Rüsche,Samtband, Zackenlitze verzieren oder eine Bommelborte zwischenfassen.









Seitennähte der Tasche schließen. Taschenboden einsetzen...



... und wenden.



Die langen und kurzen Träger mit Vlieseline H 200 bekleben, der Länge nach doppelt bügeln und die Nahtzugaben umbügeln. Trägerlängsseiten gegeneinander stecken und beidseitig, knapp- kantig absteppen.



Jeweils ein kurzes Trägerteil an einem Gürtelring befestigen (es gibt insgesamt 4 kurze Trägerteile): Träger durchziehen, an der unteren Kante doppelt legen und heften. Das lange Trägerteil ebenfalls durchziehen, das Ende ca. 4cm nach links umlegen und knappkantig feststeppen.



Die kurzen Trägerteile an der oberen Taschenkante mittig festheften.



Futtertaschenbeutel:
- Lage des Reißverschlusses auf der rechten Seite des Futtertaschenbeutels markieren.
- Vlieseline auf den Belegstreifen bügeln. Die Länge des Reißverschlusses bzw. der Einschnittlinie mit Bleistift oder Markierstift auf die linke Seite des Belegstreifens aufzeichnen.
- Belegstreifen genau über die Markierungslinie des Taschenbeutels heften.






- nun exakt in Füßchenbreite (0,5- 0,7 cm, je nach Breite des Reißverschlusses) auf dem Belegstreifen, rund um die Einschnittlinie herum steppen. Es ergibt sich ein schmales Rechteck, welches jetzt 1- 1,4 cm breit ist.
- anschließend zwischen den beiden Stepplinien einschneiden, und zwar genau auf der markierten Einschnittlinie, 1 cm vor Ende der Naht schräg zu den Ecken hin einschneiden. Achtung: So dicht wie möglich in die Ecken schneiden, jedoch ohne die Steppfäden zu durchtrennen!






- Belegstreifen nach links wenden, bügeln, feststecken oder heften.
Reißverschlusss unterheften und rundum mit dem Reißver-schlussfüßchen feststeppen.



Rückwärtige Ansicht!






- Taschenbeutel von links, mittig über den Reißverschluss legen (oben und seitlich sollte er ca. 2 cm überstehen). Beutel rundherum in ca.1 cm Breite auf dem Futtertaschenbeutel feststeppen... fertig!



Seitennähte des Futterbeutels schließen, dabei aber ein Stück zum Wenden offen lassen. Den Taschenboden einsetzen und feststeppen.



Oberstoff- und Futtertasche rechts auf rechts an der Taschenoberkante
gegeneinamder stecken und steppen. Nahtzugabe auf die Hälfte zurückschneiden und die Rundungen bis dicht zur Naht hin einknipsen. Tasche durch die Öffnung wenden. Die obere Taschenkante bügeln und füßchenbreit absteppen.
Den Taschenboden aus der Schabrackeneinlage (durch die Öffnung) auf dem Taschenboden plazieren. Öffnung mit der Maschine oder mit Handstichen zunähen.









Fertig ist das neue "Schmuckstück"!